Erstellung von Kraft-Weg-Diagrammen

Kraft-Weg-Messsystem

Produktdetails:

Erstellung von Kraft-Weg-Diagrammen elektro­mechanischer Aktuatoren oder Feder­elementen.

Kraft-Weg-Messsysteme werden zur Erstellung von Kraft-Weg-Diagrammen elektromechanischer Aktuatoren oder auch Federelementen verwendet. Die Kraft zwischen Prüfling und Prüfstand sowie die Position der Kraftmessstelle werden gleichzeitig gemessen und aufgezeichnet.

Zur Vermessung der Kraft-Hub-Kennlinien von Proportional- oder Schaltmagneten werden die Größen Weg, Kraft und elektrischer Strom sowie die Klemmspannung gemessen. Der Strom kann getaktet (PWM) oder analog aufgeprägt werden. Untersuchungen zum Hystereseverhalten und zur Wirksamkeit verschiedener Ansteuerkonzepte sind möglich.

Kraft-Weg-Messsysteme

Durch eine Schwenkeinheit an diesen Maschinen kann zusätzlich eine veränderte Einbaulage simuliert und damit der Einfluss der Erdschwere auf das Verhalten des Prüflings untersucht werden.

Prüflingsansteuerung

Die eingebaute Stromversorgung liefert bis zu 15A bei Spannungen bis 48V. Eine Leistungsendstufe kann die analog geregelte Gleichspannungsquelle entweder direkt auf den Prüfling aufschalten oder ein PWM Signal mit wählbarer Frequenz erzeugen. Der Prüfling kann im Freilauf oder mit einer Löschdiode betrieben werden.

Messeinheit

Die Wegmessung erfolgt über die Antriebsspindel mit einer Genauigkeit von 5µm. Die Kraft wird mit hochgenauen Sensoren in unterschiedlichen Messbereichen erfasst, wobei die verschiedenen Sensoren selbstständig erkannt werden. Die Messung des Stroms geschieht innerhalb der Leistungsendstufe.

Universal Kraft-Weg-Messsysteme

Schwenkeinheit

Die Schwenkeinheit kann stufenlos verstellt und geklemmt werden. Für häufig genutzte Winkelstellungen sind diskrete Rastpunkte vorgesehen, die eine wiederholgenaue Positionierung vereinfachen. Der Schwerpunkt ist nahe der Drehachse, was eine einfache Handhabung erlaubt.

Kraft-Weg-Messeinheit

Software

Die Steuerung erlaubt eine sehr einfache und flexible Bedienung der Messeinheit. Für wiederkehrende Messaufgaben ist eine automatisierte Protokollerstellung integriert.

Technische Daten:

Messweg: 430 mm
Verfahr­geschwindigkeit: 0,01..20 m/s
Schwenkbereich: 0°..180°
Axialkraft: bis 800 N
Versorgungs­spannung: bis 48 V
Ansteuerstrom: bis 15 A
PWM-Ansteuerfrequenz: 100..10.000 Hz
Genauigkeit der Kraftmessung: 0,5% des Messbereichs
Genauigkeit der Wegmessung (+/-25mm): 5 µm
Genauigkeit der Strommessung: 1% vom gewählten Messbereich

Ihr Ansprechpartner:

M.Sc. Federik Becker
M.Sc. Federik Becker
Telefon: +49 (0)2 01 – 3 60 14-0
E-Mail: